Wir alle sind Autoren einer Geschichte. Unserer Geschichte. Wir schreiben sie jeden Tag erzählen sie anderen und auch uns selbst. Da wir die Erzähler und auch die Helden unserer Geschichte sind können auch nur wir bestimmen wie sie verläuft. Nur leider nutzen wir dies nicht immer unbedingt zu unserem Vorteil. Wie oft erzählst du anderen: Wenn ich etwas Süßes esse nehme ich sofort zu. Ich habe immer Pech in der Liebe. oder vielleicht Ich lande immer in Jobs in denen ich schlecht bezahlt werde. ? Kommt dir etwas davon bekannt vor? Sicher erzählst auch du ähnliche Geschichten über dich. Wir alle tun es! Und warum? Weil wir nicht wissen wie sehr diese Geschichten unser Leben beeinflussen. Weil uns nicht bewusst ist wie viel Macht unsere Worte über unser Leben haben. Und weil wir denken dass es uns für andere sympathischer macht wenn wir uns selber runter machen. Unser Unterbewusstsein bestimmt 95% unserer Handlungen. Das was wir über uns erzählen wird irgendwann zu unserer Realität. Denn je öfter wir etwas sagen desto stärker wird dies in unserem Unterbewusstsein verankert bis es irgendwann zu einem Glaubenssatz wird. Wenn wir unser Leben ändern wollen dann müssen wir auch die Story ändern die wir über uns erzählen. Denn wir sind die Erzähler und bestimmen die Geschichte. Die Geschichten die wir über uns erzählen werden auch andere über uns erzählen. Und nur wir können entscheiden unserer Geschichte eine Wendung zu verpassen. In meinem neuen Blogpost zeige ich dir drei Schritte mit deren Hilfe du anfangen kannst deine Lebensgeschichte mit Absicht neu zu schreiben! #neuerblogpost – absichtlich leben Blog: Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie, Selbstliebe

Wir alle sind Autoren einer Geschichte. Unserer Geschichte. Wir schreiben sie jeden Tag erzählen sie anderen und auch uns selbst.…
Kuala Lumpur / Malaysia – So Schluss mit der Insel Penang. Direkt danach führte uns unser Weg nach Kuala Lumpur…

Endlich Schnee in Berlin! Nach den grauen und dunklen Tagen hat mich heute früh eine strahlend weiße Laufbahn empfangen und für beste Laune beim Training mit #Gotorun gesorgt. Bei zügigen Tempowechselläufen hat mich meine Reisegruppe zwar nach der ersten Runde abgehängt aber es geht trotzdem spürbar aufwärts. Dafür daß ich im Oktober und November gerade einmal 17km gelaufen bin und erst im Dezember wieder mit 90 Laufkilometern ins Training eingestiegen bin bin ich trotzdem sehr zufrieden mit dem Fortschritt. Allerdings stehen ziemlich große Fragezeichen über meinem Plan im Mai den Supermarathon am Rennsteig zu laufen. Um mehr als 70 Kilometer zu laufen muss ich jetzt dringend die Umfänge steigern und mit Longruns beginnen! Ein erster Test dafür werden dann die 30km beim Frostwiesenlauf. Ist da auch jemand von Euch dabei? Anzeige Wenn Ihr übrigens noch einen Schuhtipp für solche Wetterlagen braucht testet doch mal den Adidas UltraBOOST All Terrain. Der ist nicht nur superbequem sondern hat auch extra viel Grip und eine wasserfeste Beschichtung. Durch das hochgezogene Obermaterial ist außerdem der Knöchel komplett eingeschlossen und es kann nichts in den Schuh rutschen und die Gelenke bleiben schön warm! #rwjanuarstreak #motivation #laufen #laufliebe #laufenmachtglücklich #laufenmachtspaß #lauf #läufer #läuft #läuferherz #laufenmachtsüchtig #darumlaufenwir #runhappy #runner #running #streakrunning #laufblogger #rennsteiglauf #ultraboostallterrain #winterlauf – Sports Insider

Endlich Schnee in Berlin! Nach den grauen und dunklen Tagen hat mich heute früh eine strahlend weiße Laufbahn empfangen und…
Nach den Ferien haben wir die Techniken für das richtige Abschreiben wiederholt. Oftmals werden die Schüler/Innen heute mit einer Flut…
September 2018 #Moitinha – Nun verabschieden wir uns wieder von all den Sehenswürdigkeiten. Jetzt gibt es wieder mehr #Meer. Wir…